Über den FWSV

Der Fachverband Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung e. V. (FWSV) wurde am 25.11.1948 gegründet und ist eine Fachgewerkschaft im dbb - beamtenbund und tarifunion. Der FWSV organisiert Beamte/-innen, Tarifbeschäftigte und Nachwuchskräfte im Geschäftsbereich des BMVI.

Die Zuständigkeit des FWSV bezieht sich im Wesentlichen auf den Gesamtbereich der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) und der Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen in Aurich (BAV) mit ihren vielfältigen interessanten Aufgaben und Tätigkeiten.

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) ist für alle Aufgaben zuständig, die im engen Zusammenhang mit der Schifffahrt auf den bundeseigenen Wasserstraßen stehen. Man unterscheidet hierbei Binnen- und Seewasserstraßen. Bei den Binnenwasserstraßen handelt es sich um künstliche Wasserstraßen (Kanäle) und natürliche Wasserstraßen (Flüsse) die den Erfordernissen der Schifffahrt teilweise bautechnisch angepasst wurden. Die Seewasserstraßen befinden sich in den deutschen Hoheitsgebieten von Nord- und Ostsee.

Der Betrieb und die Unterhaltung sowie der Aus- und Neubau der Wasserstraßen, in Verbindung mit den zugehörigen Anlagen, wie Schleusen, Wehre, Schiffshebewerke, Düker, Brücken, Talsperren etc. stellen die Schwerpunkte der Arbeit dar. Hinzu kommt die Zuständigkeit für Sicherheit und Ordnung an den Wasserstraßen, hier fungiert die WSV als Strom- und Schifffahrtspolizei, sie erlässt erforderliche Anordnungen, erteilt Genehmigungen und kontrolliert deren Umsetzungen.

Die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen (BAV) ist zentraler Dienstleister im Hause des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind Personalgewinnung und Marketing, Organisation, Beihilfe und Versorgungsbelange, Dienstpostenbewertungen und Innenrevision. Zudem ist die BAV zuständig für die Abwicklung von Förderprogrammen des Bundes (bspw. Elektromobilität, künstliche Intelligenz und Digitalisierung, LNG- Antriebe in der Schifffahrt und vieles mehr).

Beide Behörden sind bundesweit tätig und mit entsprechenden Dienststellen im gesamten Bundesgebiet vertreten.

Ein guter Kontakt zu den Mitgliedern in den jeweiligen Dienststellen wird bei uns durch eine dezentrale Struktur mit kompetenten Ansprechpartnern vor Ort sichergestellt.

Der FWSV besteht aus dem Bundesvorstand mit Sitz in Aurich, und den Vertretern der bundesweit aufgestellten 11 Regionalverbänden.

Das oberste Organ des FWSV ist der Gewerkschaftstag, der mindestens einmal im Jahr zusammentritt und die Richtlinien der Verbandspolitik bestimmt. Der Gewerkschaftstag setzt sich aus dem Bundesvorstand sowie aus den Vertretern der 11 Regionalverbände zusammen.

Der Bundesvorstand führt die laufenden Geschäfte des FWSV. Hierbei liegt ein besonderer Schwerpunkt seiner Arbeit in der Wahrung und Förderung der berufsbedingten Interessen seiner Mitglieder.

Gegenwärtig sind die wichtigsten Aufgaben des FWSV die Vertretung der Mitglieder bei

Zur Durchsetzung dieser Aufgaben steht insbesondere der Bundesvorstand im ständigen Kontakt mit: